Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Rüdiger Strempel

Rüdiger Strempel, geboren in Deggendorf an der Donau, wuchs in fünf verschiedenen Ländern auf. Nach dem Schulabschluss in Brüssel studierte er Jura mit Schwerpunkt Völkerrecht, sowie Germanistik und Kunstgeschichte in Bonn und Speyer. Er war seit rund 15 Jahren in verschiedenen Funktionen für die Vereinten Nationen tätig und arbeitete als letztes für das Freiwilligenprogramm der Vereinten Nationen (United Nations Volunteers, UNV).

Nach dem Studium war er unter anderem als Referent im Europareferat des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit beschäftigt und war an die Ständige Vertretung Deutschlands bei der Europäischen Union in Brüssel abgeordnet. 1999 übernahm er als Exekutivsekretär die Leitung des Sekretariats des Übereinkommens der Vereinten Nationen zur Erhaltung der Kleinwale in der Nord- und Ostsee, des Nordostatlantiks und der Irischen See (UNEP/ASCOBANS). Auch nach dem Weggang von UNEP/ASCOBANS 2007 blieb er dem internationalen Meeresumweltschutz treu und leitet unter anderem seit 2009 die Ostsee-Steuerungsgruppe des Übereinkommens (Jastarnia-Gruppe). Er ist zudem als Autor, freier Journalist und Übersetzer tätig.

Rüdiger Strempel ist komplett zweisprachig Englisch/Deutsch, spricht ferner  Französisch, Italienisch, Niederländisch und Spanisch und besitzt Kenntnisse einiger weiterer Sprachen.

Er hat seinen Dienst im Common Wadden Sea Secretariat zum Januar 2015 angetreten.

Kontaktdaten

Rüdiger Strempel
Head
The Common Wadden Sea Secretariat (CWSS) / Trilateral Wadden Sea Cooperation

Rüdiger Strempel

Veranstaltung

Donnerstag, 5. März 2015, 12.00 - 13.00 Uhr
Halle 4.1, Raum Regensburg