Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

ITB CSR Day

Logo Nachhaltig 2017 Metro

Kategorie
CSR

Datum
10. März 2017

Zeit
10:30 - 17:30 Uhr

Ort
Kongress Halle 7.1a, Saal New York 3

Nachhaltigkeit ist für die ITB weit mehr als ein Lippenbekenntnis, es ist ITB-Strategieelement und -Mission. Der ITB CSR Day greift die aktuellen Nachhaltigkeitsthemen auf und gibt Anregungen für den Umgang mit den großen Herausforderungen unserer Zeit. Schwerpunktthema ist Sustainable Food & Beverage in der Hotellerie und in touristischen Destinationen. Auch der Klimawandel und wirksame Maßnahmen eines nachhaltigen Reisevertriebs stehen auf der Agenda. Wertvoll sind auch die praktischen Empfehlungen zur Umsetzung von Nachhaltigkeitszielen in touristischen Destinationen. Der ITB CSR Day wird mit einer kontroversen Diskussion eines top-aktuellen Themas im Format des „heißen Stuhls“ abgerundet. Alle Sessions werden per Live-Stream im Internet übertragen, ausgewählte Sessions per Graphic Recording dokumentiert und in den Social Media geteilt.

Die ITB fördert das Internationale Jahr der nachhaltigen Entwicklung im Tourismus 2017. Ziel ist es, die 2030 Agenda für Nachhaltige Entwicklung und die Nachhaltigkeitsziele in einem touristischen Kontext zu unterstützen. Entsprechend präsentiert die ITB Berlin wieder eine wesentliche Anzahl von Seminaren rund um den verantwortungsvollen und nachhaltigen Tourismus.

Tagesmoderation:

Prof. Dr. Stefan Gössling, Nachhaltigkeitsforscher, Linnaeus Universität Kalmar, Lund Universität Schweden

Veranstaltungen

10:30 - 10:35 Uhr

Referenten:
Prof. Dr. Stefan Gössling, Nachhaltigkeitsforscher, Linnaeus Universität Kalmar, Lund Universität Schweden
Rika Jean-Francois, CSR-Beauftragte, ITB Berlin

Eine stark wachsende Weltbevölkerung macht die Umsetzung der globalen Nachhaltigkeitsziele zu einer immer drängenderen Notwendigkeit und setzt die Wirtschaft vor die entscheidende Frage, wie Unternehmen mehr Wert schaffen und gleichzeitig belastende Auswirkungen verringern können. Welche Rolle kommt globalen Handelskonzernen wie Metro dabei zu? Welches sind die Auswirkungen auf Hotellerie und Gastronomie und wie können Tourismusanbieter und Konsumenten davon profitieren?

Referent:
Olaf Koch, Vorstandsvorsitzender, Metro AG Download

Essen und Trinken ist zentraler Lebensbereich, Lifestyle-Element und wichtiger Reisebestandteil. Regionale und nachhaltig produzierte Lebensmittel erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Innovative Geschäftsmodelle reduzieren Essens- und Verpackungsabfälle und verwerten Lebensmittel mit Verfallsdatum nachhaltig. Welches sind die Trends bei Essen und Trinken? Welche Bedeutung kommt „Sustainable Food and Beverage“ in Zukunft zu? Wie lassen sich USPs und Mehrwerte für Touristen schaffen? Wie sollten Hoteliers das Thema handhaben und welche Hürden gilt es zu überwinden?

Moderation:
Prof. Dr. Christine Demen Meier, Associate Professor & Head of the Entrepreneurship and Innovation Department, Ecole hôtelière de Lausanne, SAVIVA F&B Chair Holder & METRO Innovation Chair Holder Download

Podiumsgäste:
Thomas Goval, General Manager, Hotel Indigo Berlin Ku'damm
Olaf Koch, Vorstandsvorsitzender, Metro AG
Prof. Dr. Carlos Martin-Rios, Assistant Professor, Ecole hôtelière de Lausanne
Jennifer Mulinde-Schmid, Owner/Manager, Schwarze Heidi, Berlin

12:30 - 13:00 Uhr

Moderation:
Prof. Dr. Stefan Gössling, Nachhaltigkeitsforscher, Linnaeus Universität Kalmar, Lund Universität Schweden

Referenten:
Prof. Dr. Lučka Kajfež Bogataj, Klimaforscherin, Universität Ljubljana, ehem. Vize-Chair des Intergovernmental Panel on Climate Change IPCC
Download
Matevž Lenarčič, Pilot, Biologist, Alpinist and Photographer Download

In den wichtigsten Quellmärkten des Tourismus ist Nachhaltigkeit in der gesellschaftlichen Mitte angekommen. Viele Kunden wollen ökologisch verträglicher reisen und sind auch bereit, dafür mehr Geld auszugeben. Vorurteile, fehlende Informationen und kundenunfreundliche Buchbarkeit stehen einer nachhaltigen Reiseentscheidung jedoch oft im Wege. Wie lassen sich die brachliegenden Potentiale im Reisebüro am Point-of-Sale (PoS) und in Online Travel Agencies (OTAs) erschließen? Wie sieht die optimale Kommunikation im Reisevertrieb aus? Welche Tools haben sich hier bewährt? Brauchen wir neue Algorithmen für die Sortierung nachhaltiger Angebote im Internetvertrieb? Und last but not least: Mit welchen Argumenten gewinnt man die Kunden für die Buchung nachhaltigerer Reisen?

Grußwort:
Norbert Fiebig, Präsident, Deutscher Reiseverband DRV, Schirmherr Futouris

Impulsreferat & Moderation:
Matthias Beyer, Managing Director, mascontour GmbH Download

Podiumsgäste:
Dr. Dietrich Brockhagen, Geschäftsführer, atmosfair gGmbH
Norbert Fiebig, Präsident, Deutscher Reiseverband DRV, Schirmherr Futouris
Prof. Dr. Edgar Kreilkamp, Leuphana-Universität Lüneburg
Dr. Oliver Rengelshausen, Geschäftsführer, Traveltainment, Stellv. Vorsitzender, DRV Ausschuss Onlinevertrieb
Brian Young, Managing Director EMEA, G Adventures
Hasso von Düring, Geschäftsführer, Lufthansa City Center Reisebüropartner GmbH, Vorstandsvorsitzender, Futouris

Der vor einem Jahr vom Deutschen Tourismusverband DTV mit Unterstützung des Bundesumweltministeriums BMUB und des Bundesamtes für Naturschutz BfN eingeführte Praxisleitfaden soll die erfolgreiche Positionierung im nachhaltigen Tourismus unterstützen. Welche Fortschritte wurden seither erzielt? Welche positiven Erfahrungen und welche Herausforderungen gibt es? Inwieweit konnten die gesetzten Ziele erreicht werden? Aktuelle Daten aus einer Umfrage unter Destination zeigen Erfolgsgeschichten und geben Anregungen für die Optimierung unternehmerischer und politischer Maßnahmen. Die Kriterien des Leitfadens dienen schließlich auch dazu, eine Bewertungsgrundlage für den 2. Bundeswettbewerb Nachhaltige Tourismusdestinationen 2016/17 zu schaffen. Vorstellung der Umfrageergebnisse zur Umsetzung des Praxisleitfadens durch BTE und DTV.

Impulsreferat:
Martin Balàš, Consultant Nachhaltigkeit/CSR, BTE Tourismus- und Regionalberatung
Dirk Dunkelberg, Stellvertretender Hauptgeschäftsführer, Deutscher Tourismusverband e.V. (DTV)
Download
Prof. Dr. Hartmut Rein, Geschäftsführung der Partnergesellschaft, BTE Tourismus- und Regionalberatung

Moderation:
Andreas Wurm, Rundfunk Berlin-Brandenburg

Podiumsgäste:
Armin Dellnitz, Vizepräsident, Deutscher Tourismus-Verband DTV
Barbara Kenner, Bio-Hotel Kenners LandLust
Dr. Stefanie Pfahl, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB)
Max Triphaus, Geschäftsführer, Ostseefjord Schlei GmbH
Dr. Andreas Zimmer, Leiter Clustermanagement Tourismus, TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH

Nachhaltige-Tourismusdestinationen

Begehrenswerte Tourismusangebote sind oftmals wenig nachhaltig. Luxus wird meist mit Überfluss und Opulenz verbunden. Das Luxusverständnis der globalen Avantgarde versöhnt sich jedoch mit dem Nachhaltigkeitskonzept. Moderne High End-Angebote sind gleichzeitig begehrlich, materiell spartanisch und authentisch, wie Beispiele der The Long Run-Initiative zeigen. Lassen sich die Erfolgsrezepte auf den Volumenmarkt ausdehnen oder gelten hier auf Dauer klassische Marktgesetze?

Moderation:
Eike Otto, Berater für Tourismus und Regionalentwicklung, sustainable-tourism.com

Podiumsgäste:
Alejandro Castro Alfaro, Stellvertretender Leiter & Direktor Marketing, Costa Rica Tourism Board
Hitesh Mehta, President, HM Design
Sibylle Riedmiller, Chumbe Island Coral Park Ltd., Zanzibar

Der ITB CSR Day schließt mit dem neuen Format des „heißen Stuhls“: Klimaschutz und Nachhaltigkeit sind weltweit sehr kontrovers diskutierte Themen. Das Spektrum reicht von Verleugnung von Klimawandel und reinem Wirtschaftlichkeitsdogma bis zur Verselbstständigung eines Nachhaltigkeitsparadigmas. Heftige gegenseitige Vorwürfe stehen im Raum: Nachhaltigkeitsprotagonisten verlieren die Realität aus den Augen, technische Grenzen werden negiert, Nischenprobleme werden aufgebauscht, die Politik hat kein wirkliches Interesse an Nachhaltigkeit, Anbieter betreiben aus Wirtschaftlichkeitsgründen allenfalls Greenwashing, NGOs sind von der Industrie gesteuert und zu alldem verhalten sich Kunden rein opportunistisch. Im Fokus ist hier die Kreuzfahrtbranche. Zwei nicht konfliktscheue Kontrahenten konfrontieren uns mit unbequemen Wahrheiten. Lassen sich die konträren Positionen aussöhnen? Nehmen Sie alle relevanten Argumente des ITB CSR Day mit nach Hause und machen Sie sich ihr eigenes Bild.

Kontrahenten:
Helge Grammerstorf, National Director, CLIA Deutschland
Dietmar Oeliger, Leiter Verkehrspolitik, Naturschutzbund Deutschland NABU e.V.

Moderation:
Prof. Dr. Stefan Gössling, Nachhaltigkeitsforscher, Linnaeus Universität Kalmar, Lund Universität Schweden
Thomas P. Illes, Kreuzfahrtanalyst, Hochschuldozent und Fachjournalist