Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

LGBT+ TOURISMUS AUF DER ITB BERLIN NOW 2021

LGBT Pioneer Award für Pablo de Luca und Gustavo Noguera, GNetwork, Argentinien
LGBT Pioneer Award für Pablo de Luca und Gustavo Noguera, GNetwork, Argentinien
Illinois Office of Tourism beim LGBT Media Brunch
Illinois Office of Tourism beim LGBT Media Brunch
Kristin Hansen
LGBT+ PIONEER AWARD 2019 für Kristin Hansen, Ella Hansen&Partner

Bereits seit den 90er Jahren ist der LGBT+ Tourismus auf der ITB Berlin präsent. Aufgrund des regen Zuspruchs, sowie der CSR Politik der ITB, wurde 2010 Gay & Lesbian Travel als eigenständiges Segment auf der ITB Berlin etabliert. Geprägt von Offenheit, Kreativität und lebendigem Miteinander, gehört dieser Bereich heute zu den vielfältigsten auf der Messe. Der LGBT+ Tourism Pavillon präsentiert mittlerweile das internationalste Angebot an Urlaubsmöglichkeiten im LGBT+ Tourism Segment auf einer Messe weltweit.

Gemeinsam mit der ITB Partneragentur Diversity Tourism GmbH, organisiert die ITB Berlin alljährlich den LGBT+ Tourism Pavillon mit Ausstellerständen und einem Pavillon Café, den LGBT+ Tourism Educational Hub mit eigenem Bühnenprogramm, sowie den exklusiven LGBT+ Media Brunch  für alle Pressevertreter*innen. Trade Meetings, Pressetermine, Präsentationen, Vorträge, Experten Interviews und Podiumsdiskussionen, sowie Networking Veranstaltungen und Partys machen den LGBT+Tourism Pavillon zu einem der wichtigsten Treffpunkte der LGBT+ Tourism Community weltweit.
Auf der rein digitalen ITB Berlin NOW 2021 wird es aufgrund der aktuellen Situation einen virtuellen LGBT+ Tourism Pavillon mit Cafés und Meeting Corners für Aussteller, Besucher*innen und Medien geben. Hier existiert die Möglichkeit sich neben One-On-One Meetings, Experten-Interviews, Vorträgen, Diskussionsrunden und Networking Veranstaltungen über aktuelle Themen im LGBT+ Tourismus auszutauschen.
Im Rahmen der ebenfalls virtuellen ITB Berlin NOW Convention werden auch 2021 wieder wichtige LGBT+ Reisethemen mit Live Diskussionen, Präsentationen und stattfinden, wobei insbesondere die Auswirkungen der Corona Pandemie auf den LGBT+ Tourismus erörtert werden. 
Das neu etablierte LGBT+ Leadership Summit, das aktuelle Aspekte bezüglich LGBT+ Mitarbeiter*innen in Unternehmen weltweit beleuchtet, wird 2021 ebenfalls in einem kleineren Rahmen im ITB Kongress stattfinden können. 

Zum Abschluss der ITB Berlin NOW wird die traditionelle GAY ITB PARTY by TOMONTOUR als virtuelle Live Veranstaltung aus dem City Cube Berlin mit Entertainment, DJ Sounds, einem Gewinnspiel, sowie einer Silent Auction zugunsten der IGLTA Foundation stattfinden. Während der Veranstaltung wird dann auch der ITB LGBT+ Pioneer Award 2021 vergeben.

Alle Termine rund um das LGBT+ Segment auf der ITB Berlin NOW werden dann rechtzeitig vor Messebeginn in einem speziellen LGBT+ Tourism Programmheft 2021 hier zur Verfügung stehen.

Kontakt für Aussteller und Fachbesucher:

Rika Jean-Francois
Messe Berlin GmbH
Telefon: +49 (0)30 3038-2157
rika.jean-francois@messe-berlin.de

Thomas Bömkes
Diversity Tourism GmbH
+49 (0)89 62439772
TB@diversitytourism.com

LGTB

Engagement der ITB Berlin im LGBT+ Tourism

Im Rahmen der CSR Politik der ITB Berlin versteht sich die Messe als Botschafter für Menschenrechte und Toleranz. Daher geht unser Engagement im Bereich LGBT+ Travel auch weit über die Messe hinaus.

  • Die Messe Berlin hat die Diversity Charter unterschrieben und unterstützt Diversität im Unternehmen. Die Prinzipien der Charta zielen darauf, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das frei ist von Vorurteilen: Jede/r Angestellte soll unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischem Hintergrund, Glauben, Ideologie, Handicap, Alter, sexueller Orientierung oder Identität respektiert werden.
  • ITB Berlin ist Mitglied in der International Gay&Lesbian Travel Association (IGLTA) und unterstützt die IGLTA Foundation, die philanthropische Stiftung der IGLTA. Die CSR-Beauftragte der ITB, Rika Jean-François, ist Mitglied im Vorstand der Gesellschaft. ITB Berlin und IGLTA sind Unterzeichner des Code of Conduct gegen die sexuelle Ausbeutung von Kindern im Tourismus.
  • Im Rahmen der ITB Academy organisiert die ITB mit ihrer Partneragentur Diversity Tourism GmbH weltweit Seminare, Workshops und Vorträge zum Thema LGBT+ Tourismus. So haben in den vergangenen Jahren entsprechende Veranstaltungen in Polen, Indien, Brasilien, in den USA und im August 2017 erstmals in Japan sowie im November 2018 in Malta stattgefunden.
ITB Berlin erhält Vanguard Award der IGLTA

Auszeichnung der ITB Berlin mit Vanguard Award der IGLTA

Anerkennung für ihr Engagement für Sichtbarkeit und Akzeptanz der LGBT+ Community in der weltweiten Tourismusindustrie: Anlässlich der Annual Global Convention, die vom 24. bis 27. April im Hilton Midtown New York City stattfand, hat die International LGBT+ Travel Association (IGLTA) der ITB Berlin den Vanguard Award verliehen.

„Die ITB Berlin ist stolz darauf, hier eine Vorreiterrolle zu spielen und für ihre anhaltenden Bemühungen um weltweite Anerkennung des LGBT+ Travel Segments, eine so hohe Auszeichnung zu erhalten“, sagt Rika Jean-François, CSR-Beauftragte der ITB Berlin und verantwortlich für das Segment. „Was mit einigen wenigen Community-Pionieren begann, die sich hier und da auf der ITB Berlin präsentierten, etablierte sich in den vergangenen Jahren als eine anerkannte Plattform. Gemeinsam mit unserem Partner Diversity Tourism haben wir ein weltweit einzigartiges Forum geschaffen.“ „Wir sind heute an einem Punkt angelangt, an dem wir auf der ITB Berlin einen der vielseitigsten und pulsierendsten LGBT+ Travel Pavillon geschaffen haben, mit Ausstellern und Diskussionsteilnehmern aus aller Welt“, sagt Thomas Bömkes, LGBT+-Berater der ITB Berlin und Geschäftsführer Diversity Tourism GmbH. Rika Jean-François fügt hinzu: „Diese Auszeichnung wird uns die Kraft geben, uns weiter dafür einzusetzen, dass LGBT+ Reisende in keinem Land dieser Erde mehr diskriminiert werden und wie jeder andere Reisende, Orte besuchen können, in denen auch die BewohnerInnen, ungeachtet ihrer sexuellen Orientierung, respektiert werden.“

ITB LGBT+ Tourism Academy

Seminare, Workshops und Vorträge im Rahmen der ITB Academy werden auf Anfrage von Destinationen, touristischen Anbietern und Veranstaltern durch die ITB thematisch organisiert. Um stets, aktuelle und wissenschaftlich, fundierte Informationen über den weltweiten LGBT Reisemarkt im Bereich Produktentwicklung, Marketing und Kommunikation zu vermitteln arbeitet die ITB eng mit der amerikanischen Agentur Community Marketing Inc., San Francisco LGBTQ, Inc. zusammen. Die führende Agentur ist bereits seit über 25 Jahren auf LGBT Tourismus Marktforschung spezialisiert. Für weitere Informationen zur LGBT+ Academy kontaktieren Sie rika.jean-francois@messe-berlin.de

ITB LGBT+ Academy Malta 2018

Die Malta Tourism Authority und die ITB Berlin veranstalteten vom 22-23 November 2018 in Malta sehr erfolgreich ein LGBT+ Tourism Summit für alle interessierten Touristiker des Inselstaats. Experten aus aller Welt berichteten über aktuelle Marktentwicklungen und neue Marketing Strategien in diesem boomenden Segment und nutzten ideale Networking Bedingungen!

Die Regenbogenflagge im Malta!
Die Regenbogenflagge im Malta!

ITB LGBT+ Academy Japan 2017

Im August 2017 haben die ITB Berlin und der Agenturpartner Diversity Tourism GmbH die erste ITB Academy in Japan (Tokyo & Kyoto) unter großer Teilnahme von japanischen Touristikern und weiteren Anbietern organisiert. Rund 130 Teilnehmer haben sich über aktuelle Trends und Erfahrungen im LGBT Reisemarkt informieren können und anhand von Best Practice-Partnern Empfehlungen für eigene Angebote und Marketingaktivitäten holen können.

Zu den japanischen Partnern der Workshops zählten das Kyoto Convention & Visitors Bureau, das Hotel Granvia Kyoto, der japanische Verlag Ohta PublicationsAll Nippon AirwaysOut JapanOut Asia Travel und The Capitol Hotel Tokyu. Zudem gehören die Japan Association of Travel Agents JATAJapan Hotel Association Kyoto Branch zu den Unterstützern.

Tom Roth, Präsident von Community Marketing präsentierte aktuelle Marktstudien zum weltweiten Reiseverhalten der LGBT Community, aber auch zur spezifischen Situation im asiatischen Reisemarkt, Die japanische IGLTA Botschaftern Shiho Ikeuchi vom Hotel Granvia Kyoto stellte den Teilnehmern das Potential des LGBT Reisemarktes in Japan vor. Die beiden Best Practice-Partner Hornet Networks spezialisiert auf Gay Social Network – und der nepalesische Reiseveranstalter Gay Travel Nepal gaben den Teilnehmern praktische Informationen um im LGBT Markt erfolgreich aktiv zu sein.

Presenting Partner 2021

Presenting Partner Media Café 2021

Organizational Partner 2021