Navigation | Page content | Additional information

Page content

Press Release

04. March 2015

ITB Berlin: Ideen für die Zukunft

Weltgrößte Reisemesse stellt die Reisetrends 2015 vor – Virtuelle Stadtrundfahrt, Online-Hilfe vom Reisebüro und nachhaltiger Luxus – Aussteller präsentieren vom 4. bis 8. März die Neuheiten der internationalen Reiseindustrie

Rundum-Videos vom Urlaubsort, Tipps von Einheimischen oder Apps als Tourguides: Was sich derzeit in der Reiseindustrie bewegt, erleben die Besucher der ITB Berlin vom 4. bis 8. März. Dabei stehen digitale Services genauso auf dem Programm wie die Rückkehr zu persönlicher Beratung und authentische Erfahrungen auf Reisen. Die aktuellen Trends hat die weltgrößte Reisemesse hier zusammengestellt:

Dubai aus der Luft: Für die perfekte Urlaubsvorbereitung greifen immer mehr Menschen auf Videos und Fotos zurück, die eine Destination aus der 360 Grad-Perspektive zeigen. Auf der ITB Berlin können Besucher beispielsweise an den Ständen von London in Halle 18 oder bei Dubai in Halle 22.a die Metropolen von oben erkunden. Reiseziele werden dadurch schon vorab erlebbar. Aussteller wie Diginetmedia, weltweit führender Anbieter in diesem Bereich, präsentieren in Halle 5.1 einen Überblick zu den virtuellen Touren aus der Vogelperspektive.

Renaissance der Reisebüros: Buchungen via Online-Reiseportale verzeichnen seit einigen Jahren steigende Zahlen. Dennoch erleben Reisebüros neuerdings regen Zulauf. Der Grund: Kunden profitieren von kompetenter Beratung durch erfahrene Fachkräfte, die ihnen das perfekte Urlaubsziel für ihre individuellen Bedürfnisse empfehlen können. Darüber hinaus spart der Besuch im Reisebüro oftmals viel Zeit, die Kunden sonst mit aufwändiger Internetrecherche verbracht hätten. Fachkundige Beratung erhalten Besucher dieses Jahr auch wieder an den Ständen der Aussteller aus aller Welt. Der nächste Urlaub kann außerdem direkt auf der Messe gebucht werden.

Um Erfahrungen reicher: Bei vielen Reisenden steht zunehmend das Erlebnis stärker im Vordergrund als das Reiseziel. Diese Entwicklung spiegeln zum Beispiel Anbieter wie Mylocalscout wider. Eine Community von „Botschaftern“ hilft Reisenden, das perfekte Urlaubserlebnis zu finden und damit die Reise unvergesslich zu machen. Dass außergewöhnliche Erlebnisse im Urlaub auch wichtiger sein können als der Reisepreis, beweist eine Studie von Travelzoo, die dieses Jahr auf dem ITB Berlin Kongress vorgestellt wird. Darin zeigt sich, dass Urlauber bei manchen Reisebausteinen mehr wert auf das Erlebnis als auf den Preis legen.

Vernetzt mit dem Reisebüro: Dank der neuesten Generation von Buchungssoftware profitieren Reisebüro-Kunden nun auch von innovativen und serviceorientierten Applikationen. Durch speziell auf ihre Pauschalreise zugeschnittene Apps erhalten Urlauber von ihrem Reisebüro schnell und tagesaktuell die wichtigsten Informationen rund um ihre Reise. Damit steht das Reisebüro seinem Kunden vor, während und nach seinem Urlaub auch virtuell immer zur Seite und kann bei Fragen sofort weiterhelfen. Für Reisebüros – die Mehrheit der Pauschalreisen in Deutschland wird dort gebucht – verspricht diese Neuerung eine noch engere Kundenbindung und trägt zur Zufriedenheit der Kunden bei. Auch einzelne Reisebausteine können mittels sogenannter customized Apps bequem gesucht und gebucht werden, was Kunden noch mehr Preissicherheit und Transparenz gewährleistet. Auf der ITB Berlin präsentieren Aussteller wie Digital Trip, RATIOSoftware oder Peakwork in Halle 5.1, welche technischen Neuerungen auf Reisebüros und deren Kunden warten.

Teilen ist in: Der Trend der „Sharing Economy“ ist in der Reisebranche angekommen. Vermittlungsportale wie Airbnb, wimdu oder 9flats bieten authentische Übernachtungsmöglichkeiten für private oder geschäftliche Anlässe und punkten mit Kontakt zu Einheimischen und Insider-Tipps. Das Trendthema spiegelt sich dieses Jahr auch auf dem ITB Berlin Kongress wider. Dort gehen Meinungsführer und Führungskräfte der Branche in verschiedenen Podiumsdiskussionen und Studien diesem Phänomen nach.

Apps als zuverlässiger Urlaubsbegleiter: Die Weiterentwicklung von touristischen Applikationen hat inzwischen auch die Zahlungssysteme erreicht. Durch die zunehmende Zahl mobiler Buchungen von Reisen, Flügen und Hotelübernachtungen werden sichere Bezahlsysteme und der damit verbundene Datenaustausch immer wichtiger, wie Aussteller wie Ypsilon oder Wirecard auf der ITB Berlin zeigen. Auch im Urlaub selbst dürfen Apps nicht mehr fehlen: Sie dienen inzwischen als Guides bei Outdoor-Aktivitäten oder als Kulturreiseführer bei Städtetrips. Anbieter wie IDPraxis, Team Action Zone oder xtourmaker zeigen auf der ITB Berlin, mit welchen innovativen Apps Urlauber auf Reisen gehen können.

Nachhaltiger Luxus: Der Einsatz für ökologische und soziale Projekte macht auch vor dem Luxussegment der internationalen Reiseindustrie nicht halt. Immer mehr Luxushotels verwenden alternative Energien oder engagieren sich bei nachhaltigen, regionalen Projekten. Die ITB Berlin trägt dieser Entwicklung Rechnung und verleiht dieses Jahr zum ersten Mal den World Legacy Award. In Kooperation mit dem renommierten Reisemagazin National Geographic wurden herausragende Tourismusanbieter aus aller Welt ausgewählt. Die besten Ideen und Projekten werden auf der ITB Berlin erstmals ausgezeichnet.

Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress

Die ITB Berlin 2015 findet von Mittwoch bis Sonntag, 4. bis 8. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 4. bis 7. März 2015. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-kongress.de. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2014 stellten 10.147 Aussteller aus 189 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 174.000 Besuchern, darunter 114.000 Fachbesuchern vor.

Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.com bei.
Werden Sie Fan der ITB Berlin auf www.facebook.de/ITBBerlin.
Folgen Sie der ITB Berlin auf www.twitter.com.
Sie finden aktuelle Informationen im Social Media Newsroom auf http://newsroom.itb-berlin.de

Pressemeldungen im Internet finden Sie unter www.itb-berlin.de im Bereich Presse/Pressemitteilungen. Nutzen Sie auch unseren Service und abonnieren Sie dort die RSS-Feeds.