Navigation | Page content | Additional information

Page content

Press Release

06. March 2017

Künstlich, intelligent und top-aktuell

ITB Berlin Kongress wirft ein Schlaglicht auf eines der spannendsten Technologiethemen des Jahres – Live-Demonstration von Service-Roboter „Pepper“ – Diskussionen zu Chancen und Auswirkungen von Chatbots und Virtual Assistants auf die internationale Reiseindustrie

Künstliche Intelligenz in allen Facetten: Auf dem ITB Berlin Kongress drehen sich dieses Jahr einige Sessions um „Künstliche Intelligenz“ und ihr Einsatz in der Reiseindustrie. Chatbots, virtuelle Assistenten und humanoide Roboter erleichtern Kunden schon heute den Prozess von der Reisebuchung bis hin zum Einchecken im Hotel, stellen die Branche aber auch vor neue Herausforderungen. Beim größten Think Tank der internationalen Reiseindustrie geben praxiserfahrene Experten vom 8. bis 11. März 2017 ihr Wissen weiter und liefern Besuchern einen wertvollen wie unterhaltsamen Einblick in die Welt der Künstlichen Intelligenz.

In seiner Keynote beim ITB Future Day am 8. März zum Thema „Technology vs. Humanity? Perspektiven Künstlicher Intelligenz für Wirtschaft, Gesellschaft und Menschheit“ erklärt Prof. Dr. Hans Uszkoreit, Wissenschaftlicher Direktor und Leiter des FB Sprachtechnologie, Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) GmbH, inwiefern Künstliche Intelligenz Wirtschaftsstrukturen, gesellschaftliche Prozesse und Privatleben verändert. Welche Fähigkeiten Roboter heute schon mit sich bringen, zeigt dann am gleichen Tag der Roboter Pepper beim ITB Destination Day 1. Live auf der Bühne demonstriert er, was er kann. Nicolas Boudot, EMEA Sales Director, SoftBank Robotics Europe, berichtet mehr über die vielversprechenden Anwendungsbeispiele von Service-Robotern in Destinationen und wo sie sich besonders gut einsetzen lassen.

Auch in der Hotelbranche macht Künstliche Intelligenz inzwischen Schule. Auf dem ITB Hospitality Day am 9. März stellt Moderator Dr. Andriew Lim, Professor of Technopreneurship and Innovation in Hospitality, Hotelschool The Hague, die Frage: „Heißt die Hotel-Branche die Digitalisierung willkommen, mit all ihren Innovationen in der Automatisierung, im Internet der Dinge und in Künstlicher Intelligenz?“. Dabei geht es um die Frage, welche Ideen und Schnittstellen den Hotels neue Freiheiten und Zufriedenheit bringen werden. Darüber diskutieren Sarah Kennedy Ellis, Vice President Global Marketing & Portfolio Strategy Sabre, Andreas Pröfrock, Director Strategic Alliances and Technology Partnerships WW Alcatel-Lucent Enterprise International, Frippe Stenberg, Vice President Brand and Guest Journey Scandic Hotels, und Rohan Thakkar, Vice President Development & Strategy YOTEL.

Wie Künstliche Intelligenz sinnvoll im Tourismus eingesetzt werden kann, erfahren Teilnehmer der Session „The Next Big Thing: Künstliche Intelligenz – Disruption von Reiseentscheidungen und -buchung!?” beim ITB Marketing and Distribution Day am 10. März. Technologiegiganten investieren massiv in die Erforschung und Anwendung von Künstlicher Intelligenz. Norm Rose, Präsident, Senior Technology and Corporate Market Analyst, Travel Tech Consulting Phocuswright Inc., klärt in einer Präsentation über den Status-Quo auf. Im anschließenden Interview mit Philip C. Wolf, Gründer PhocusWright, Serial Board Director, gehen sie der Frage nach, wo die Reise hingeht. In der darauf folgenden Podiumsdiskussion sprechen beide mit Thomas Houriez, Co-Founder & Vice President Marketing Sépage S.A.S, David Low, Developer Advocate Skyscanner, und David O’Flanagan, CEO Boxever, über bisherige Erfahrungen mit Chatbots oder Big Data-Analysen.

Wie Mensch-Maschine-Schnittstellen und digitale Realitäten das Reisen in Zukunft verändern werden, erklärt Mark McSpadden, Director of Technology Sabre Labs, in seinem Impulsreferat zu „Künstliche Intelligenz und virtuelle Realität: Megatrends in einem dynamischen Technologieumfeld“ und dem anschließenden Gespräch mit Brekke Fletcher, Travel Executive Editor CNN. Technologieforschungsinstitute wie die Sabre Labs erforschen innovative Technologietrends und ihre Auswirkungen auf das Reiseverhalten in der nächsten Dekade.

Auch digitale Sprachassistenten halten inzwischen Einzug in die Alltagswelt des Gastes. Auf der eTravel Stage erläutert Stefan Niemeyer, Senior Conversion Architekt neusta etourism GmbH, am 8. März, in seinem Vortrag, wie lernende Roboter, Amazon Echo oder Google Home das Reiseerlebnis verändern und auf welche Veränderungen sich das Tourismusmarketing einstellen sollte. Am gleichen Tag erfahren Besucher in einem Special alles Wissenswertes über „Chatbots, künstliche Intelligenz und Machine-Learning in der Kundeninteraktion“. Unter der Moderation von Timothy J O’Neil-Dunne, Co-Founder Expedia, Tnooz, T2impact, Airblackbox; Managing Partner VaultPAD Ventures: Global, diskutieren Matthias Keller, Chief Scientist Kayak, David Low, Developer Advocate Skyscanner, und Mike Slone, Chief Experience Officer Travelaer SAS, über die großen Potentiale der digitalen Assistenten.

Ebenfalls am ITB-Mittwoch erklärt Tymon Wiedemair, Mitgründer und Geschäftsführer Ulmon GmbH, beim eTravel Lab Day, wie mit Künstlicher Intelligenz Reiseinhalte auf Mobilgeräten personalisiert werden können. Möglich wird dies durch die massenhafte Verbreitung von „mobilen“ Technologien in den vergangenen Jahren und die Schaffung von mächtigen KI-Systemen, die Standortdaten verwenden, um Reisenden personalisierten Inhalt zu liefern.

Dass die Digitalisierung der Tourismusbranche auch die Anforderungen an Berufseinsteiger verändert hat, wird beim Vortrag des ITB Young Professionals Days am 8. März deutlich. Prof. Armin Brysch, International Relations Coordinator Fakultät Tourismus Hochschule Kempten, Leiter des Ausschusses Berufsausbildung DRV, und Michael Faber, Berater und Geschäftsführer Touristik Tourismuszukunft, erläutern, welche Technologiekompetenzen Absolventen heute mitbringen müssen und zeigen anhand konkreter Beispiele wie VR-Brillen und Künstlicher Intelligenz, was Technologie im Tourismus leisten kann.

Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress

Die ITB Berlin 2017 findet von Mittwoch bis Sonntag, 8. bis 12. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 8. bis 11. März 2017. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Die World Tourism Cities Federation (WTCF) ist Co-Host des ITB Berlin Kongresses. Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) sowie das Ministerium für Kultur und Tourismus der Republik Türkei sind Platin Sponsoren. Dubai Tourism, MC Group und Metro AG sind Gold Sponsoren, Louvre Hotels, Sabre und Studiosus sind Silber Sponsoren und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) zusammen mit dem Deutschen Tourismusverband DTV ist Bronze Sponsor. Euromonitor ist Medienpartner. Der Eintritt zum ITB Berlin Kongress ist für Fachbesucher kostenlos. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-kongress.de. Slowenien ist der Convention & Culture Partner der ITB Berlin 2017. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2016 stellten mehr als 10.000 Aussteller aus 187 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 180.000 Besuchern, darunter 120.000 Fachbesuchern, vor.

Akkreditieren Sie sich ab sofort online für die ITB Berlin unter www.itb-berlin.de/Presse/Akkreditierung/.

Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.com bei.
Werden Sie Fan der ITB Berlin auf www.facebook.de/ITBBerlin.
Folgen Sie der ITB Berlin auf www.twitter.com.
Sie finden aktuelle Informationen im Social Media Newsroom auf newsroom.itb-berlin.de

Pressemeldungen im Internet finden Sie unter www.itb-berlin.de im Bereich Presse/Pressemitteilungen. Nutzen Sie auch unseren Service und abonnieren Sie dort die RSS-Feeds.

Weiteres Pressematerial finden Sie auch im Presseportal von news aktuell unter: www.presseportal.de/Messe Berlin.