Navigation | Page content | Additional information

Page content

Press Release

26. January 2017

Erweiterte eTravel World mit Kurs auf die Zukunft

Erstmalig internationaler Start-up Pitch – Expertenrunden zu Chatbots, Virtual Reality und Millenials – ausgebuchte eTravel World erstmals in zwei Hallen

Innovationsfreude hoch zwei: Die eTravel World der ITB Berlin ist komplett ausgebucht und empfängt dieses Jahr erstmals in zwei Hallen über 70 Aussteller. In den Hallen 6.1 und 7.1c treffen Besucher neben bekannten Firmen auch neue Aussteller wie Aldebaran, Betterspace, Conichi, Dayuse, eNett, Igola, Paymentwall, Traveltripper und Wanup. Zum ersten Mal können sich junge Unternehmen bei einem internationalen Start-up Pitch powered by Phocuswright beteiligen. Am 10. März um 11.30 Uhr präsentieren Start-ups aus Europa, Asien und Amerika ihre Ideen einer hochkarätig besetzten Expertenjury und können sich gleichzeitig dem internationalen Fachpublikum vorstellen. Dem Gewinner winkt eine Teilnahme bei der renommierten Konferenz „Phocuswright Europe“ in Amsterdam.

Neu ist auch der eTravel Showroom in Halle 6.1. Dort können sich Fachbesucher am Mittwoch, 8. März 2017, und Donnerstag, 9. März 2017, in rund 20 Sessions über aktuelle Produktneuerungen von Ausstellern informieren.

Auf der Suche nach innovativen Ideen und neuesten Entwicklungen rund um Chatbots, Virtual Reality und digitalem Marketing werden Fachbesucher bei verschiedenen Diskussionen und Vorträgen fündig. So beleuchtet Timothy O`Neill-Dunne, Co-Founder Expedia, Tnooz, Airblackbox, am 8. März um 15 Uhr mit Experten von Skyscanner, KAYAK und Icelandair die Zukunft der Kundenkommunikation mit Hilfe von Chatbots. Beim anschließenden Vacation Rental Panel diskutiert Senior Vice President Pete Comeau von Phocuswright mit Rentals United, HomeAway und Tripping.com auf der eTravel Stage über die aktuellen Entwicklungen des Ferienhausmarktes in Europa. „Ihr habt keine Chance – nutzt sie!“ ruft der Entrepreneur Uwe Frers den Start-ups in seiner Keynote am 9. März um 10.30 Uhr zu. Er erläutert, welche Konzepte bislang erfolgreich waren, welche Ideen die Zukunft bewegen könnten und welche Voraussetzungen Gründer und die Reisebranche zum Erfolg benötigen.

Die vieldiskutierte Zielgruppe der „Millenials“ wird in mehreren Veranstaltungen unter die Lupe genommen. Da traditioneller Vertrieb und klassische Medien diese Altersgruppe kaum noch erreichen, müssen touristische Leistungsträger neue Wege finden. Wie man den 140 Mrd. US-Dollar schweren, von Millennials dominierten Markt für Halal Tourismus erreicht, erklärt Dr. Irfan Ahmed, Geschäftsführer und Gründer Irhal.com, am 8. März im eTravel Lab. Am 9. März präsentiert Clement Wong, Geschäftsführer BeMyGuest, im eTravel Lab eine Fallstudie über plattformübergreifendes Influencer Marketingin Asien als Teil des „Conversion-Funnels“ von Touren und Aktivitäten, das speziell auf Millennial-Reisende zielt.

Wie Virtual Reality und Voice Command Technology clever in das touristische Angebot eingebunden werden können, erklärt Arnaud Masson, Chief Operations Officer Europe von Voyages-sncf.com, einem Anbieter im Bereich Schienenverkehr. Unter dem Titel „Smart Tourism“spricht er am 10. März um 13 Uhr auf der eTravel Stage über die Möglichkeiten, Kundenwünsche und -verhalten zu prognostizieren und Trends zu erkennen.

Dank des Platin-Sponsors eNett konnte die eTravel World in diesem Jahr erweitert werden und bietet nun neben der bewährten Traffics Lounge in Halle 6.1 auch die eTravel Lounge sponsored by eNett in Halle 7.1c zum Networken an. Weitere Sponsoren und Partner sind Airhelp, berner + becker Revenue Management, Criteo, Deutscher ReiseVerband (DRV), Faktor3, iAmbassador, Leonardo.com, mylike, Nexpics, Phocuswright, Rateboard, Reputize, Transperfect, Traffics, Traveldudes, Travelmassive, Travelpaq und Vamoos.

Mehr Informationen zur eTravel World online unter www.itb-berlin.de/etravel

Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress

Die ITB Berlin 2017 findet von Mittwoch bis Sonntag, 8. bis 12. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 8. bis 11. März 2017. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Die World Tourism Cities Federation (WTCF) ist Co-Host des ITB Berlin Kongresses. Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) sowie das Ministerium für Kultur und Tourismus der Republik Türkei sind Platin Sponsoren. Die Metro AG ist Gold Sponsor, Louvre Hotels und Studiosus sind Silber Sponsoren und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) ist Bronze Sponsor. Der Eintritt zum ITB Berlin Kongress ist für Fachbesucher kostenlos. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-kongress.de. Slowenien ist der Convention & Culture Partner der ITB Berlin 2017. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2016 stellten mehr als 10.000 Aussteller aus 187 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 180.000 Besuchern, darunter 120.000 Fachbesuchern, vor.

Akkreditieren Sie sich ab sofort online für die ITB Berlin unter www.itb-berlin.de/Presse/Akkreditierung/.

Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.com bei.
Werden Sie Fan der ITB Berlin auf www.facebook.de/ITBBerlin.
Folgen Sie der ITB Berlin auf www.twitter.com.
Sie finden aktuelle Informationen im Social Media Newsroom auf newsroom.itb-berlin.de

Pressemeldungen im Internet finden Sie unter www.itb-berlin.de im Bereich Presse/Pressemitteilungen. Nutzen Sie auch unseren Service und abonnieren Sie dort die RSS-Feeds.

Weiteres Pressematerial finden Sie auch im Presseportal von news aktuell unter: www.presseportal.de/Messe Berlin.