Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Presse-Information

07. März 2015

Die drei Top-News der ITB Berlin vom Samstag, 7. März 2015

ITB Berlin Daily: Mongolei hat neue Tourismusrekorde im Visier +++ China entwickelt sich zum größten Quellmarkt +++ Deutsche Urlauber bescheren der Kreuzfahrt weiterhin Erfolgszahlen

Social Media Newsroom mit Neuigkeiten, Fotos und den Posts von Facebook und Twitter

Die Mongolei möchte bis 2020 die magische Besuchergrenze von einer Million brechen. Chinesen präsentieren sich so reisefreudig wie nie. Der Kreuzfahrt-Markt steuert in Deutschland auf neue Rekorde zu.

Die ITB Berlin informiert in ihrem Social Media Newsroom online unter http://newsroom.itb-berlin.de/de über diese und weitere Neuigkeiten von der führenden Reisemesse der Welt.

Die drei Top-News vom Samstag, 7. März 2015

Mongolei rechnet 2020 mit einer Million Besucher

Ein ehrgeiziges Ziel verfolgt die Mongolei, das diesjährige Partnerland der ITB Berlin: 2020 möchte es die Besucherzahl von einer Million erreichen. Der Anteil des Tourismus am Bruttoinlandsprodukt soll bis dahin von jetzt 5,3 auf 14 Prozent wachsen. Helfen sollen bei diesem Vorhaben weitere Flugverbindungen und ein neuer internationaler Flughafen nahe der Hauptstadt Ulaanbaatar. Für 2015 kündigte das Land auf der ITB Berlin darüber hinaus abwechslungsreiche Festivals und Veranstaltungen an.

China als Quellmarkt der Zukunft

China hat sich als reisefreudiges Land längst einen Namen gemacht. Eine von zehn internationalen Reisen beginnt inzwischen in China – und der Markt wächst weiter. Chinesische Reisende stellen dabei durch ihre hohen Reiseausgaben eine attraktive Zielgruppe dar, sagte Stephen Chun, Overseas Sales and Marketing Director adSage, auf dem ITB Berlin Kongress. Besonders wichtig seien für Chinesen Luxusartikel und Immobilieninvestitionen. 2014 gaben Chinesen knapp 165 Milliarden US-Dollar im Ausland aus.

Kreuzfahrten bei Deutschen immer noch hoch im Kurs

Kreuzfahrten zählen weiterhin zu den Spitzenreitern in Sachen touristisches Wachstum. Innerhalb von zehn Jahren hat sich das Passagieraufkommen in Deutschland mehr als verdreifacht. In den kommenden zwei Jahren soll das Angebot konsequent ausgebaut und durch den Zulauf neuer Schiffe um 43 Prozent wachsen, so der Deutsche Reiseverband (DRV) bei der Vorstellung der aktuellen Studie „Der Hochsee-Kreuzfahrtmarkt Deutschland 2014“, die zusammen mit dem internationalen Verband der Kreuzfahrtlinien CLIA erstellt wurde.

Die Top-Themen der führenden Reisemesse der Welt finden Journalisten und andere Interessierte täglich auf http://newsroom.itb-berlin.de/de. In deutscher und englischer Sprache informiert der Social Media Newsroom über alle Destinationen, die auf der ITB Berlin vertreten sind, sowie über Neuigkeiten und Trends aus Luftfahrt, Kreuzfahrt, Hotellerie und Travel Technology. Auch der ITB Berlin Kongress, der führende Think Tank der globalen Reiseindustrie, zählt zu den Themen des Nachrichtenportals.

Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress

Die ITB Berlin 2015 findet von Mittwoch bis Sonntag, 4. bis 8. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 4. bis 7. März 2015. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-kongress.de. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2014 stellten 10.147 Aussteller aus 189 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 174.000 Besuchern, darunter 114.000 Fachbesuchern vor.

Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.com bei.
Werden Sie Fan der ITB Berlin auf www.facebook.de/ITBBerlin.
Folgen Sie der ITB Berlin auf www.twitter.com.
Sie finden aktuelle Informationen im Social Media Newsroom auf http://newsroom.itb-berlin.de

Pressemeldungen im Internet finden Sie unter www.itb-berlin.de im Bereich Presse/Pressemitteilungen. Nutzen Sie auch unseren Service und abonnieren Sie dort die RSS-Feeds.