Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Presse-Information

11. Februar 2015

Mit Verantwortung unterwegs: Abenteuerurlaub und soziale Verantwortung auf der ITB Berlin

Über 130 Aussteller aus 40 Ländern informieren auf der ITB Berlin in Halle 4.1 über nachhaltiges Reisen und Abenteuerurlaub – Vorträge zu Abenteuerreisen und zu sozial verantwortlichem Tourismus beim 10. PowWow für Fachbesucher – Preisverleihung der 1. ITB National Geographic World Legacy Awards im ITB Kongress

Die ITB Berlin bietet vom 4. bis 8. März 2015 Inspiration für eine sozial verantwortliche Gestaltung des nächsten Urlaubs. In Halle 4.1. präsentieren mehr als 130 Aussteller aus 40 Ländern ihre Neuigkeiten und Produkte zu Abenteuerreisen sowie zu ökologisch, ökonomisch und sozial verantwortlichem Tourismus. Beispielsweise werden am ITB-Mittwoch, 4. März, auf der großen Bühne die von der ITB Berlin unterstützten renommierten Auszeichnungen des Studienkreises für Tourismus und Entwicklung e.V. vergeben. Bei dem „TO DO! Internationaler Wettbewerb Sozialverantwortlicher Tourismus“ haben sich Projekte beworben, bei denen die Interessen der lokalen Bevölkerung durch aktive Partizipation bei Planung und Umsetzung in beispielhafter Weise berücksichtigt werden. Des Weiteren werden auf der großen Bühne „Menschenrechte in der Praxis – Herausforderungen für den Tourismus in menschenrechtlich sensiblen Kontexten“ diskutiert und der Kinderschutz im Tourismus thematisiert.

Ein optisches Highlight verspricht die Foto-Ausstellung „Wattenmeer UNESCO Weltnaturerbe“ in Halle 4.1 (Stand 229) zu werden. Auf der Pressekonferenz „Wattenmeer UNESCO Weltnaturerbe aus der Vogelperspektive” spricht unter anderem Robert Habeck, Bundesminister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume von Schleswig-Holstein. Außerdem werden die Fotografen Martin Stock und Pieter de Vries ihr Buch “Wadden Sea” der Öffentlichkeit vorstellen.

Programm des „PowWow for Tourism Professionals“

Während der Fachbesuchertage vom 4. bis 6. März findet auf der Adventure Bühne in Halle 4.1 zum 10. Mal der „PowWow for Tourism Professionals“ statt. „Delve into the grasslands‘ amazing art of living” ist das Motto der dreitägigen Veranstaltungsreihe rund um Natur-, Abenteuer- und Erlebnisreisen sowie um nachhaltige und sozial verantwortliche Tourismusprojekte. Eröffnet wird das PowWow mit traditionellen Tänzen und Kalligrafie-Kunst aus der Mongolei, dem diesjährigen Partnerland der ITB Berlin. Das Programm mit Podiumsdiskussionen und Workshops, durch das die bekannte Fernsehmoderatorin Mary Amiri führt, bietet reichlich Gelegenheit, sich mit internationalen Reise-Experten auszutauschen und weltweite Kontakte zu knüpfen.

Zur Diskussion über „Tourismus und Klimawandel“ haben hochkarätige Referenten zugesagt. Darunter sind Thomas Kropp, Leiter des Geschäftsbereichs Konzernpolitik und internationale Beziehungen der Deutschen Lufthansa; Jane Ashton, Nachhaltigkeits-Direktorin von TUI Travel; Uwe Brendle, Direktor, Referat Umwelt und Verkehr, Elektromobilität aus dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit. Sie werden auch den Award von myclimate Deutschland vergeben. Die Klimaschutzstiftung gehört weltweit zu den führenden Anbietern von freiwilligen Kompensationsmaßnahmen.

Stéphanie Balmir Villedrouin, Tourismusministerin von Haiti, spricht über das fünfte Jahr nach dem verheerenden Erdbeben und über neue nachhaltige Wege in der Entwicklung des Tourismus. Ein weiteres Thema wird die Krisensituation im afrikanischen Tourismus sein sowie auch verantwortliches Volunteering oder Freiwilligenarbeit.

Zahlreiche Präsentationen geben einen Überblick über die Vielfalt von nachhaltigen Reisen und Abenteuerurlaub: Zum Beispiel die Veranstaltungen am 6. März über Geotourismus im westlichen Teil des Balkans und die Master Class über Big Data im Tourismus. Auch Gesundheits- und Wellness-Tourismus wie Reisen in ein Ashram oder Yoga-Workshops sind Thema (4. März). Wie die lokale Bevölkerung erfolgreich am Tourismus partizipieren kann, zeigt der Naturtejo Geopark aus Portugal am Beispiel der Verwendung lokaler Produkte in Restaurants. Ein Live Cooking an den Fachbesuchertagen (4. bis 6. März) soll den Besuchern Appetit auf mehr Informationen dazu machen.

„Nordurflug Helicopter Tours“ aus Island spricht über Vulkane und zeigt einen „Artic Truck“. Zudem gibt es eine Präsentation über die neue Route „The Great Challenge 2015“ an der Costa del Sol in Malaga, begleitet von einem Speed Networking. Außerdem lädt der ITB Partner Rob Holmes von GLP Films am ITB-Donnerstag, 5. März, zum Kurzfilmgenuss über nachhaltige Reiseerlebnisse mit Popkorn ein. Um 15.30 Uhr feiert der neue ITB Kurzfilm „ITB Berlin – Leaders in Responsible Tourism“ Premiere. Last but not least, werden auch 2015 wieder die „Vision & Innovation in Sustainable Tourism Awards (VISTAS) 2015“ an die Best-Practice-Gewinner aus den 100 besten nachhaltigen Destinationen vergeben. Die Welthungerhilfe spricht an ihrem Stand das Thema „Unfreiwilliges Reisen“ an und wird dem Flüchtlingsproblem in einer Paneldiskussion begegnen.

An allen drei PowWow-Tagen werden auch die inzwischen fest etablierten „Responsible Tourism Clinics“ des ITB Responsible Tourism Partners The Blue Yonder (TBY) stattfinden. Hierbei geht es um Community Engagement und den ökonomischen Nutzen von sozial verantwortlichem Tourismus sowie um spirituellen Tourismus und um Ökotourismus in Asien in Zusammenarbeit mit TIES - The International Ecotourism Society. Am Freitag gibt das inzwischen fest etablierte, internationale ITB-TBY „Berlin Responsible Tourism Networking-Event“ ab 18 Uhr allen Interessierten die Möglichkeit, sich persönlich vorzustellen und Partner für eine Zusammenarbeit zu finden.

Abenteuer und Stars zum Anfassen am Publikumswochenende

An den Publikumstagen, 7. bis 8. März 2015, wird die große Bühne in Halle 4.1 zum bunten Schauplatz von nachhaltigen und spannenden Events mit Musik und folkloristischen Darbietungen. Auf der kleinen Bühne gibt es Vorträge und Lesungen rund ums Reisen und um Outdoor-Aktivitäten sowie eine Multimediashow zur Mongolei und Yoga Workshops. Außerdem finden Autogrammstunden mit Prominenten sowie viele Mitmach-Aktionen wie Gewinnspiele und Spielwettbewerbe statt. Stars zum Anfassen erleben die Besucher am Samstag. Stage Entertainment und welcome berlin tours präsentieren Songs aus dem Musical „Hinterm Horizont" mit Liedern von Udo Lindenberg zur Geschichte der deutschen Teilung. Am Samstag findet außerdem auf der großen Bühne die Preisverleihung des alle zwei Jahre ausgeschriebenen „TOURA D’OR Filmwettbewerb zukunftsfähiger Tourismus“ statt, bei dem Filme prämiert werden, die für soziale Verantwortung plädieren.

Abenteuerfeeling kommt auf dem Stand von Globetrotter Ausrüstung auf. Hier können die Besucher die Erlebniswelt in der „Steppe der Mongolei“ erkunden und Wagemutige auf dem Kletterturm oder in einem Hochseilgarten bis unters Hallendach klettern. Während des ganzen Wochenendes findet ein Zeltaufbau-Wettbewerb statt. Die Gewinner können das Zelt mit nach Hause nehmen.

Ökologie und sozial verantwortliche Tourismusprojekte auf dem ITB Berlin Kongress

Nachhaltigkeit im Tourismus ist auch für den ITB Berlin Kongress seit Jahren zentraler Bestandteil im Programm. Auf dem ITB CSR Day, Freitag, 6. März, werden eine Vielzahl von verantwortlichen Tourismusthemen behandelt, so zum Beispiel Slumtourismus, Hochgebirgstourismus und Nachhaltigkeit im Film. Auch steht die offizielle Unterzeichnung des Global Code of Ethics durch die ITB Berlin auf der Agenda. Ein Höhepunkt verspricht die Diskussion mit den Gewinnern und Juroren des 1. ITB National Geographic World Legacy Awards am Freitag, 6. März, in Halle 7.1b, zu werden. Die Sieger werden auf einer großen Preisverleihung bereits am Vortag ab 16.45 Uhr am gleichen Ort bekannt gegeben. Es sind führende Tourismusunternehmen, Organisationen und Destinationen, die ein weltweites Umdenken der Reisebranche hin zu nachhaltigen Tourismusprinzipien und -praktiken vorantreiben.

Ebenfalls am ITB-Freitag, 6. März, berichten Experten bei einem Symposium im CityCube Berlin über „Tunesiens Tourismus im Aufbruch“. In Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) wird über das touristische Potential des Landes diskutiert.

Als Leitmesse der globalen Reisebranche setzt die ITB Berlin auf ökologische und soziale Verantwortung als eine substanzielle Zukunftsaufgabe und Voraussetzung für langfristigen, nicht nur wirtschaftlichen Erfolg, weshalb sie sich seit Jahren für CSR im Tourismus engagiert. Mehr dazu auf: http://www.itb-berlin.de/csr.

Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress

Die ITB Berlin 2015 findet von Mittwoch bis Sonntag, 4. bis 8. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 4. bis 7. März 2015. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-kongress.de. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2014 stellten 10.147 Aussteller aus 189 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 174.000 Besuchern, darunter 114.000 Fachbesuchern vor.

Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.com bei.
Werden Sie Fan der ITB Berlin auf www.facebook.de/ITBBerlin.
Folgen Sie der ITB Berlin auf www.twitter.com.
Sie finden aktuelle Informationen im Social Media Newsroom auf http://newsroom.itb-berlin.de

Pressemeldungen im Internet finden Sie unter www.itb-berlin.de im Bereich Presse/Pressemitteilungen. Nutzen Sie auch unseren Service und abonnieren Sie dort die RSS-Feeds.