Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Presse-Information

30. Januar 2015

10. ITB Hospitality Day: IT treibt die Branche

Cyber-Angriffe, Sharing Economy, Luxus, Lifestyle und Budget sowie Digitalisierung und Internet-Distribution sind die Themen des 10. ITB Hoypitality Day – Eintritt für ITB Berlin Besucher kostenlos

Der ITB Hospitality Day feiert zehnjähriges Jubiläum: „880 Messebesucher waren es 2006, heute sind es über 2.000 Zuhörer jährlich, die den ITB Hospitality Day anlässlich des ITB Berlin Kongress besuchen“, unterstreicht David Ruetz, Leiter der ITB Berlin, den Erfolg der Veranstaltung als Impulsgeber und Plattform für den Erfahrungsaustausch internationaler Top-Führungskräfte in der Hotellerie. Maria Pütz-Willems, Chefredakteurin hospitalityInside.com, ist seit dem ersten Tag verantwortlich für die Inhalte.

Am Donnerstag, 5. März 2015, stehen wieder topaktuelle Themen auf der Agenda und gehen hochkarätige Speaker den Zukunftstrends der Hotelbranche auf den Grund. „Check out - Hack in“ – immer mehr Hotels haben mit Angriffen aus dem Internet zu kämpfen. Wie sie sich vor gezielten Cyber-Attacken schützen können, demonstrieren Stefan Hölzner, Senior Manager und Dr. Florian Kohlar, Vertreter der KPMG Security Consulting, bei einer Live-Vorführung zum Auftakt des Kongresstages. Die beiden Spezialisten geben Einblicke in Sicherheitslücken und zeigen auf, wie Kundendaten geklaut, Magnetkarten kopiert und in Videokonferenz-Systeme eingebrochen werden kann.

Ein weiterer Trend, der die Hotelbranche maßgeblich verändern kann, ist Sharing Economy. Der Reisende wird immer gläserner. Das machen sich Online-Anbieter durch die Analyse von Big Data zunutze. Sharing Economy treibt aber auch die touristische Entwicklung heftig voran. Kann die konservative Hotellerie da überhaupt noch mithalten? Wo sind ihre Geschäftsmodelle an der Seite oder mit der Sharing Economy? Diesen Fragen stellen sich bei der Podiumsdiskussion Robert Wissmath, Geschäftsführer der DICON Marketing und Beratungsgesellschaft, Berlin; Michael Hartmann, Senior Executive Advisor im Executive Board der Ecole Hôtelière de Lausanne; Marco Nussbaum, Chief Executive Officer der progressiven prizeotel-Kette und Marcus Bernhardt, Group Chief Commercial Officer von Europcar in Paris. Moderiert wird die Runde von Hans-Jürgen Klesse, Reporter der „Wirtschaftswoche“.

Durch das Internet entwickeln Trends eine ungeahnte Dynamik und entfachen eine Mega-Resonanz beim Endkunden. Inzwischen pflegen zwei Extreme das gleiche Lebensgefühl: Luxus und Budget. Wie findet ein Hotel seine (neue) Position in diesen Zeiten, in denen alles fließt? Die Hotelketten überfluten die Welt mit immer neuen Lifestyle-Marken. Der Budget-Design-Boom fördert die Lust auf Chic und Style, vor allem bei der jüngeren, mobilen Generation. Aber Budget und Lifestyle verwirren auch in puncto Services, Preisen und Qualität. Wo ist die Grenze zu den gehobenen, gar luxuriösen Hotels? Unter der Leitung von Claudia Roth, Advisor for Luxury Brands & Managing Partner Totally Indispensable, diskutieren Emile Bootsma, Geschäftsführender Direktor des Hotel Adlon Kempinski Berlin, Michael Struck, Chief Executive Officer der jungen Ruby Hotels und Dina Soliman, Director Brand Management Europe der InterContinental Hotel Group zum Thema „Ein globales Lebensgefühl stellt das klassische Hotel-Muster auf den Kopf“. Mehr Informationen zum Programm stehen bereit unter http://www.itb-kongress.de.

Zwischen Digital und echten Werten

Junge Trendsetter haben das Wort beim CEO-Panel zum Thema „Design-Blitze, Digitalisierung oder nachhaltige Werte?“ Hubert Viriot, Chief Executive Officer von Yotel und Gesine Haag, Digital Entrepreneur & Gründerin von barefoot living, sind Beispiele dafür, wie die Trends und Wünsche von Konsumenten aus anderen Branchen in die Hotellerie erfolgreich übersetzt werden. So entstanden Yotel Hotels, weil ihr Gründer begeistert war von dem Luxus, den British Airways in seiner First Class-Kabine bieten konnte. Gesine Haag, die seit Jahrzehnten Marken und digitale Welten mitgestaltet, erarbeitet aktuell mit dem Schauspieler Til Schweiger das barefoot living-Hotelkonzept.

Das Stichwort Digitalisierung leitet über zum letzten Panel des 10. ITB Hospitality Day, mit dem provokanten Titel „IT übernimmt Hotellerie: Wie Software und Internet-Distributeure die Branche durcheinanderwirbeln“. Während sich Hoteliers noch über Provisionssätze streiten, tobt im Hintergrund der Online-Distributeure ein ganz anderer Kampf. Es geht um die künftige Macht der Such- und Buchungsmaschinen. Werden SEOs, OTAs oder Google die Hotelbuchungen dominieren? Wer beherrscht die Daten, und welche Maschine wird wen verdrängen? Wie hoch werden die Online-Vertriebskosten noch steigen? Und werden Hotel-Marken diesen Fight der IT-Giganten überleben? Es diskutieren: Vassilis Syropoulos, Gründer & Director des Software-Unternehmens Juyo Analytics; Peter Verhoeven, Managing Director EMEA von Booking.com, und Brannon Winn, Vice President Business Development EMEA von Sabre Hospitality Solutions und Luis del Olmo, EVP Group Marketing & Asia Pacific bei Meliá Hotels International & Executive Chairman von IDISO. Die Moderation leitet Wilhelm Konrad Weber, Partner, Swiss Hospitality Solutions.

Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress

Die ITB Berlin 2015 findet von Mittwoch bis Sonntag, 4. bis 8. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 4. bis 7. März 2015. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-kongress.de. Ägypten ist der Convention & Culture Partner der ITB Berlin 2015. Studiosus und Result Group treten als Basic Sponsor des ITB Berlin Kongresses, sowie Sojern als Sponsor der ITB Berlin Kongress Lounge, auf. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2014 stellten 10.147 Aussteller aus 189 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 174.000 Besuchern, darunter 114.000 Fachbesuchern vor.

Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.com bei.
Werden Sie Fan der ITB Berlin auf www.facebook.de/ITBBerlin.
Folgen Sie der ITB Berlin auf www.twitter.com.
Sie finden aktuelle Informationen im Social Media Newsroom auf http://newsroom.itb-berlin.de

Pressemeldungen im Internet finden Sie unter www.itb-berlin.de im Bereich Presse/Pressemitteilungen. Nutzen Sie auch unseren Service und abonnieren Sie dort die RSS-Feeds.