Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Presse-Information

20. Januar 2015

Phocuswright@ITB: Innovation trifft Zukunft

Diskussionen zu Wandel in der Touristik durch neue Geschäftsmodelle – Aktuelle Studien zu Investitionspotentialen und Konsumverhalten – Eintritt nach Vorregistrierung für ITB Berlin-Besucher kostenfrei

Die Zukunft des Reisemarktes neu definieren: Bei Phocuswright@ITB treffen sich wieder außergewöhnliche Persönlichkeiten aus Reise, Tourismus und Hotellerie, um zum diesjährigen Thema „Disruption’s Curve“ Ideen und innovative Lösungsvorschläge auszutauschen. Die international renommierte Veranstaltung findet dieses Jahr am 4. März von 13.00 bis 18.30 Uhr in Halle 7.1c im Auditorium Paris im Rahmen des ITB Berlin Kongress statt.

Nach einer Vorregistrierung online unter https://phocuswrightevents.secure.force.com/registration/eventforce__index?regsiteId=a2I80000000I7PC können Besucher der ITB Berlin kostenlos an der Veranstaltung teilnehmen.

Kurze Diskussionsrunden, Interviews und Forschungsüberblicke machen Phocuswright@ITB zu einem informativen Nachmittag für Besucher. In drei „Executive Roundtables“ diskutieren Führungskräfte aus aller Welt über neue Marktteilnehmer und wie sie etablierte Geschäftsmodelle ins Straucheln bringen. Darüber hinaus geht es in weiteren Diskussionsrunden um die mächtige Wirtschaftsnation China und die Zukunft von Websites im Zuge der „Mobile-First“-Strategie.

Mit verschiedenen Studien wirft das Reise-Forschungsinstitut Phocuswright auch einen analytischen Blick auf den Tourismus heute und morgen. Chetan Kapoor, Research Analyst, Asia Pacific Phocuswright wird herausfinden,, wie Unternehmer ihr kreatives Kapital und ihre Aktivitäten in die Reiseindustrie investieren. Luke Bujarski, Director Research Phocuswright liefert eine richtungsweisende Übersicht zum europäischen Online-Reisemarkt. Marcello Gasdia, Senior Analyst Consumer Research Phocuswright zeichnet das Konsumentenverhalten von europäischen Reisenden nach.

Bei vier „Innovator Spotlights“ richtet sich die Aufmerksamkeit auf Unternehmer, die mit ihren Neuheiten und Dienstleistungen die Reiseindustrie revolutionieren möchten. Dazu zählen Führungskräfte innovativer Unternehmen wie HallSt. Inc., bd4travel GmbH, PassportCard International und Options Away. Steve Hafner, Mitgründer und CEO KAYAK, stellt sich in einem Executive Interview den Fragen zu seinen Visionen für die Zukunft der Reiseindustrie.

Abgerundet wird die Veranstaltung durch die Abschlussrede von Tony D’Astolfo, Managing Director Phocuswright und einem Empfang, bei dem sich Besucher und Referenten miteinander austauschen können.

Über Phocuswright

Phocuswright, das Marktforschungsinstitut der Reisebranche, ermöglicht eine kluge strategische Planung und taktische Entscheidungsfindung, da es primäre Forschungsdaten über Marktentwicklungen liefert, welche die Reise-, Tourismus- und Hoteldistribution beeinflussen. Um seine Forschung in Nord- und Südamerika, Europa und Asien zu ergänzen, ist Phocuswright Partner und Organisator von mehreren renommierten Konferenzen in der ganzen Welt.

Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress

Die ITB Berlin 2015 findet von Mittwoch bis Sonntag, 4. bis 8. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 4. bis 7. März 2015. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-kongress.de. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2014 stellten 10.147 Aussteller aus 189 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 174.000 Besuchern, darunter 114.000 Fachbesuchern vor.

Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.com bei.
Werden Sie Fan der ITB Berlin auf www.facebook.de/ITBBerlin.
Folgen Sie der ITB Berlin auf www.twitter.com.
Sie finden aktuelle Informationen im Social Media Newsroom auf http://newsroom.itb-berlin.de

Pressemeldungen im Internet finden Sie unter www.itb-berlin.de im Bereich Presse/Pressemitteilungen. Nutzen Sie auch unseren Service und abonnieren Sie dort die RSS-Feeds.