Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Presse-Information

17. August 2017

ITB Berlin erstmalig mit LGBT Academy in Japan

Die weltweit führende Tourismusmesse organisiert am 23. und 24. August 2017 zwei Workshops zum Gay- and Lesbian-Travel in Tokio und Kyoto

Premiere im Land der aufgehenden Sonne: Zum ersten Mal organisiert die ITB Berlin eine LGBT Academy mit zwei aufeinanderfolgenden Workshops zum Thema Gay- and Lesbian-Travel in Japan. Am 23. August 2017 wird die weltweit führende Tourismusmesse zu einer halbtägigen Veranstaltung in Tokio einladen. Einen Tag darauf können sich Interessierte über das zunehmend weltweit an Bedeutung gewinnende LGBT-Segment in der Kaiserstadt Kyoto informieren.

Zu den bedeutenden Partnern der Workshops zählen das Kyoto Convention & Visitors Bureau, das Hotel Granvia Kyoto, der japanische Verlag Ohta Publications, All Nippon Airways, Out Japan, Out Asia Travel und The Capitol Hotel Tokyu. Zudem gehören die Japan Association of Travel Agents JATA, Japan Hotel Association Kyoto Branch sowie die weltweit führende Organisation im Bereich LGBT Travel – die IGLTA – zu den Unterstützern.

Begrüßt werden die Gäste durch Rika Jean-Francois, CSR Beauftragte der ITB Berlin. Für die ITB Berlin gilt das Engagement für Menschenrechte im Tourismus für Reisende und bereiste Länder gleichermaßen. Thomas Bömkes präsentiert das LGBT-Segment der ITB Berlin. Als General Manager von Diversity Tourism in München fungiert er unter anderem als LGBT-Berater der Messe.

Danach führt Tom Roth, Präsident von Community Marketing in San Francisco anhand von aktuellen Marktstudien, Best Practice-Beispielen und Case Studies aus, wie Unternehmen und Regionen gezielt im LGBT Tourismus aktiv sein können. Weitere Programmpunkte: die Vorstellung des zweiten UNWTO Report zum LGBT-Travel, der neben vielen internationalen Beispielen auch auf die ITB Berlin, als die in diesem Segment führende Messe hinweist. Des Weiteren gibt es Einblicke in die Arbeit von IGLTA Japan sowie Case Studies durch Hornet Media – spezialisiert auf Gay Social Network – und Gay Travel Nepal. Abgerundet wird das Fachevent in Tokio und Kyoto jeweils durch eine Podiums- und Publikumsdiskussion.

Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress

Die ITB Berlin 2018 findet von Mittwoch bis Sonntag, 7. bis 11. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2017 stellten mehr als 10.000 Aussteller aus 184 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 169.000 Besuchern, darunter 109.000 Fachbesuchern, vor. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 7. bis 10. März 2018. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Der Eintritt zum ITB Berlin Kongress ist für Fachbesucher und Aussteller kostenlos. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-berlin.de, www.itb-kongress.de und im ITB Social Media Newsroom.

AkkreditierenSie sich für die ITB Berlin 2018 ab November 2017 online unter www.itb-berlin.de/Presse/Akkreditierung/.

Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.de bei.
Werden Sie Fan der ITB Berlin auf www.facebook.de/ITBBerlin.
Folgen Sie der ITB Berlin auf www.twitter.com/ITB_Berlin.
Aktuelle Informationen finden Sie im Social Media Newsroom auf newsroom.itb-berlin.de.

Pressemeldungen im Internet finden Sie unter www.itb-berlin.de im Bereich Presse / Pressemitteilungen. Nutzen Sie auch unseren Service und abonnieren Sie dort die RSS-Feeds.

Weiteres Pressematerial finden Sie auch im Presseportal von news aktuell unter: www.presseportal.de/Messe Berlin.