Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Ausgezeichnete Leistungen für nachhaltigen Tourismus.

Representative, Mission Hill Resorts, China
World Legacy Awards Editor in Chieg George Stone

World Legacy Awards

Drei Jahre lang wurden auf der ITB Berlin in Zusammenarbeit mit National Geographic Travel, die World Legacy Awards verliehen.

Die World Legacy Awards zeichnen führende Tourismusunternehmen, Organisationen und Destinationen aus – von Airlines bis zu Eco-Lodges, von Ländern bis zu Gemeinden – die ein weltweites Umdenken der Reisebranche hin zu nachhaltigen Tourismusprinzipien und -praktiken vorantreiben.

Alle Bewerbungen wurden stets von einer Experten-Jury geprüft; der Vorsitzende war Costas Christ, Editor at Large bei National Geographic Traveler und einer der weltweit bekanntesten Experten für nachhaltigen Tourismus.

Die Jury wählte jeweils aus allen Bewerbern 15 Finalisten aus, die dann persönlich auf der ITB Berlin präsentiert wurden; 2017 fand die Siegerehrung der World Legacy Awards erstmals im Palais am Funkturm, der neuen und offiziellen Award-Location der ITB Berlin, statt.

Zusätzlich zur weltweiten Anerkennung auf der Bühne der ITB Berlin werden die Preisträger und Finalisten im National Geographic Traveler Magazin sowie in weiteren Medien einem globalen Publikum präsentiert. Die National Geographic Society erreicht über Zeitschriften, Bücher, Dokumentarfilme und vieles mehr monatlich über 500 Millionen Menschen weltweit!

Weitere Informationen finden Sie auf www.nationalgeographic.com/worldlegacyawards/

Logo World Legacy Awards at ITB Berlin

Die Finalisten der World Legacy Awards 2017:

2017 wurden aus über 150 Bewerbungen aus 51 Ländern und 6 Kontinenten wieder 15 Finalisten in 5 Kategorien ausgewählt. Detaillierte Informationen zu den Finalisten finden Sie auf www.nationalgeographic.com/worldlegacyawards/winners.html

Dies sind die 5 Award-Kategorien:

Prämiert wird die innovative Marktführerschaft im Bereich umweltfreundlicher Geschäftspraktiken und grüner Technologien – von erneuerbarer Energie und dem Schutz des Wassers bis hin zu Null-Abfall-Systemen und der Verringerung der Kohlenstoffemission.

Prämiert werden hervorragende Leistungen zur Aufwertung der Atmosphäre eines Ortes und dessen Authentizität, wie etwa dem Schutz historischer Monumente, archäologischer Stätten, kultureller Ereignisse, dem indigenen Erbe sowie künstlerischer Traditionen.

Prämiert werden außerordentliche Leistungen zur Erhaltung der Natur, zur Wiederherstellung natürlicher Lebensräume sowie zum Schutz seltener und bedrohter Arten, sowohl auf dem Land als auch im Meer.

Prämiert werden direkte, konkrete wirtschaftliche und gesellschaftliche Leistungen, die zur Verbesserung der Lebensgrundlage vor Ort beitragen, dies umfasst die Schulung und den Kapazitäten-Aufbau, gerechte Löhne und Sozialleistungen, die Gesundheitsfürsorge und die Bildung.

Prämiert werden hervorragende Leistungen auf dem Gebiet des Destinationsmanagements, dies betrifft Städte, Provinzen, Bundesstaaten, Länder oder Regionen, die Best Practices im Bereich des Umweltschutzes, der Erhaltung des Kultur- und Naturerbes, bei der Schaffung von Vorteilen für örtliche Gemeinschaften und der Information von Touristen über die Grundsätze der Nachhaltigkeit anwenden.