Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Was andere über uns sagen.

Statements zur ITB Berlin

Wir haben den Anspruch, die Reisebranche mit unseren Angeboten und unserem Know-how erfolgreich zu begleiten. Deshalb liegt uns das Feedback von Experten, Ausstellern und Besuchern aus aller Welt besonders am Herzen – und ist unsere große Motivation für die kommenden Aufgaben.

Tshekedi Khama, Tourismusminister von Botswana, Offizielles Partnerland ITB Berlin 2017

Tshekedi Khama, Tourismusminister von Botswana, Offizielles Partnerland ITB Berlin 2017

"Es war uns eine sehr große Ehre, Partnerland der diesjährigen ITB Berlin gewesen zu sein. Die Aufmerksamkeit, die Botswana als Partnerland zuteil wurde, war einfach unbeschreiblich. Wir sind mit der Absicht hergekommen, die Beziehung zur ITB Berlin und anderen Ländern zu stärken und unsere Chancen mit der Präsenz als Partnerland auf der ITB Berlin bestmöglich zu nutzen. Am Ende war es mehr als nur eine wunderbare Chance, es war mehr als ich mir je hätte vorstellen können. Das wurde ganz besonders während der emotionalen Eröffnungsfeier deutlich. Die ITB Berlin, die Stadt und ganz Deutschland haben uns an diesem Abend mit einer so großen Wärme empfangen. Ich bin stolz, glücklich und dankbar über die Partnerschaft und eines ist gewiss: Das ist erst der Anfang."

Taleb Rifai

Taleb Rifai, Secretary-General, World Tourism Organization (UNWTO)

"Auf der ITB Berlin 2017 spiegelte sich wieder ein starker Tourismussektor wider. Die UNWTO war besonders erfreut zu sehen, wie die ITB Berlin in diesem Jahr - dem Internationalen Jahr des Nachhaltigen Tourismus – das Thema Nachhaltigkeit noch stärker auf die Agenda gesetzt hat und damit einen entscheidenden Beitrag dazu leistet, unseren Sektor verantwortungsvoller und wettbewerbsfähiger zu machen."

Dr. Michael Frenzel

Dr. Michael Frenzel, Präsident, Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW)

"Auch in diesem Jahr war die ITB Berlin wieder die zentrale Plattform der Tourismusbranche für Geschäftsabschlüsse, Inspiration und Wissensvermittlung aber auch für intensiven Austausch und ein sich (besser) Kennenlernen. Die Welt hat sich in Berlin getroffen, hier auf der ITB Berlin gab es keine Grenzen oder Mauern. Das Miteinander verschiedenster Nationen und Kulturen war selbstverständlich. Und genau das gilt es, mitzunehmen und in die Welt zu transportieren. Es muss darum gehen, Mauern einzureißen, statt neue zu bauen - in den Köpfen genauso wie ganz real. Reisen und Tourismus tragen zur Völkerverständigung bei, dafür sind wir und unsere Kunden aber auch weiterhin ganz essentiell auf Reisefreiheit angewiesen. Natürlich müssen Regierungen ihre Bürger schützen. Absolute Sicherheit ist jedoch eine Utopie, deshalb muss es darum gehen, eine vernünftige Balance zwischen Sicherheit und Freiheit zu finden und zu garantieren."

Norbert Fiebig

Norbert Fiebig, Präsident des Deutschen Reise Verbands (DRV)

„"Es sind sonnige Aussichten für 2017. Die Deutschen sind weiterhin sehr reisefreudig. Viele haben sich bereits früh für eine Destination entschieden und ihren Sommerurlaub gebucht. Andere schmieden derzeit kräftig Urlaubspläne für die schönste Zeit des Jahres. Die ITB Berlin ist ja nicht nur weltbekannter Marktplatz der Destinationen. Sie ist auch immer ein erster Gradmesser für die Buchungen in der kommenden Saison. Dieses Jahr hat die ITB Berlin die Reisefreude der Deutschen und das allgemein positive Konsumklima gespiegelt. Als DRV haben wir uns auf der ITB Berlin insbesondere mit dem Mega-Trend Digitalisierung befasst. Denn dies ist eine der größten Herausforderungen der Zukunft. Wir müssen neue Wege finden, um diesen Trend noch stärker mitzugestalten."

"Die ITB Berlin hat eine sehr positive Rolle bei unserer Entwicklung gespielt. Sie ist die ideale Plattform für den internationalen Markt. Hier führen wir direkte Gespräche mit potentiellen Kunden und Reiseveranstaltern."

Susith Hettihewa, Regional General Manager for EU, UK and America, Air Astana

"Es ist meine erste ITB Berlin für unser ganz junges Business, das eine Omni-Channel-Solution im Ecommerce bietet, und ich bin überwältigt: Es ist so umwerfend, was für Kontaktmöglichkeiten sich hier bieten! Die ITB Berlin ist die größte Verbindung zur Branche, die man haben kann."

Siri Tjørhom, business development director, myroomstore

"Die ITB Berlin ist eine von nur zwei Messen, die wir in Europa belegen. Sie ist ein Schmelztiegel der Branche und bietet uns Kundenkontakte aus den unterschiedlichsten Märkten."

Thorsten Lettnin, Managing Director Sales Continental Europe, United Airlines

"Für uns als deutsches und europäisches Unternehmen ist es ein Muss, bei der größten Touristikmesse der Welt dabei zu sein. Das ist ein guter Platz zum Networking und gibt uns die Möglichkeit, dem Publikum zu zeigen was wir machen und können."

Harry Hohmeister, Mitglied des Vorstands der Deutschen Lufthansa AG

"Für uns ist die ITB Berlin sehr wichtig, weil für uns der deutsche Markt wichtig ist. Wir erfahren hier, was deutsche Reiseveranstalter und deutsche Urlauber wollen. Und wir zeigen ihnen, was Griechenland zu bieten hat. Dieses Jahr war die ITB Berlin für uns noch erfolgreicher als in den vergangenen Jahren."

Elena Kontoura, Griechische Ministerin für Tourismus

"Für mich war die ITB Berlin eine herausragende Erfahrung. Hier habe ich wichtige Entscheidungsträger getroffen. Ich mag die hohe Qualität der Kontakte, die man hier knüpfen kann."

Joseph D. Boyle, Incredible Adventures (Kalifornien)

"Ich bin zum ersten Mal auf der ITB Berlin. Das war ein Fehler. Ich hätte schon viel früher da sein sollen. Auf einer riesigen, aber doch überschaubaren Fläche diese Vielfalt – das ist schon toll. Hier in dem Vortragssaal ist viel Energie. Insofern glaube ich es ist eine gute Kombination von Ausstellung und Kongress.“

Olaf Koch, CEO Metro Group

"Die ITB Berlin 2017 läuft bestens – wie erwartet! Schon im vergangenen Jahr, als die Malediven Partnerland der ITB Berlin waren, konnten wir feststellen, dass die Messe einfach zu Recht als der Top Spot der Tourismusbranche gilt. Auch in diesem Jahr sehen wir: Berlin ist der „place to be“. Wir haben großartige Kontakte in B2B-Meetings und fantastische Gespräche über unsere attraktive Destination."

Moosa Zameer, Tourismusminister Malediven

„Eine prima Messe! Lateinamerika ist sehr gefragt bei Touristen und Veranstaltern. Das haben wir jeden Tag auf der ITB Berlin erfahren, auch beim ITB Berlin Kongress und als Veranstalter des Lateinamerika-Forums. Resonanz, Kontakte und Geschäfte waren gut, berichten unsere Mitglieder von den Ständen."

Andreas M. Gross, Vorsitzender Arbeitsgemeinschaft Lateinamerika

"Wir waren von den Messetagen positiv überrascht, da es für uns der erste Auftritt auf der ITB Berlin war, nachdem wir im Herbst das Rebranding vorgenommen haben. Zum ersten Mal haben wir uns als "Reisen mit Sinnen" präsentiert und die Reaktionen waren überragend gut und sehr positiv. Wir sind auf großes Interesse gestoßen auch auf Seiten der Touristiker, mit denen wir bisher keinen Kontakt hatten. Uns hat auch besonders gefreut, dass wir bei vielen Incoming-Agenturen eine größere Offenheit hinsichtlich sozial- und umweltverträglichem Tourismus verzeichnen konnten. Das gibt uns die Hoffnung, dass sich die Lage vor Ort positiv verändert. Wir merken, dass wir weiter vorne mit dabei sind."

Kai Pardon, Geschäftsführer Reise mit Sinnen